Wenn Sie diese Seite finanziell unterstützen wollen wenden Sie sich an uns.

Google
  News:
 
 News
Elektronik
Grundlagen
Schaltungen
Microcontroller
F.A.Q. & How 2
Energie effizient!
Modding
Silent PC
Cooling
Testberichte
Overclocking
Grafikkarte
Speicher
Community
Links
Downloads
elektropla.net
Impressum
Disclaimer
 
 
 
 
 
 

 

 
Silent PC zurück zur Silent PC Übersicht

Als eine der meisten Geräuschquellen im PC tritt das Netzteil auf. In vielen Systemen werden einfache Netzteile verbaut die sehr billige lautstarke Lüfter beinhalten. Solange ein Netzteil stabile Spannungen liefert, und der PC auch unter Volllast stabil läuft, sollte man einfach den Netzteillüfter austauschen.

Zeitaufwand ( je nach Rechner ) c.a.30 bis 60 min; Kosten etwa 10 - 15€. Bitte lesen Sie sich zunächst die komplette Anleitung durch, damit Sie wissen worauf geachtet werden muss und ob Sie sich den Umbau zutrauen.

Folgende Arbeiten müssen durchgeführt werden:

1.) Netzteil ausbauen

2.) Netzteil öffnen

3.) vorhandenen Lüfter ausbauen

4.) neuen Lüfter einbauen und anschließen

5.) Netzteil und Gehäuse wieder schließen

Während der ganzen Arbeiten muss darauf geachtet werden das keine Bauteile versehentlich zerstört werden. Auch vor dem Arbeiten am offenen PC statisch entladen ! Ansonsten viel Spass ;-)

1. Netzteil ausbauen:

  1. PC Gehäuse öffnen > Alle Kabel ausstecken, Schrauben auf der Rückseite lösen und Deckel / Seitenteile abnehmen
  2. Alle Kabel die vom Netzteil kommen aus den PC Komponenten ziehen
  3. Die 4 Schrauben die das Netzteil mit dem Gehäuse verbinden herausdrehen und Netzteil herausnehmen














2. Netzteil öffnen:

  1. Netzeil komplett von außen reinigen ( Staub entfernen )
  2. Wenn das Netzteil geöffnet ist, dieses keinesfalls an das Stromnetz anschließen !! Dies ist lebensgefährlich, da im Netzteil Gleichspannungen von über 300 V auftreten. Nach dem letzten Betrieb etwa 5 min warten, erst dann das Netzteil öffnen. Diese Zeit muss abgewartet werden, da im Netzteil geladene Kondensatoren zu finden sind. Diese werden über Entladewiderstände (welche nach VDE vorgeschrieben sind) entladen, was seine Zeit dauert.
    (Sollte euer Netzteil nicht die in Deutschland vorgeschriebenen Prüfsiegel (CDE, TÜV, CE...) vorweisen können darf dieses nicht geöffnet werden, da hier nicht sichergestellt werden kann, dass entsprechende Entladewiderstände vorhanden sind!!)
  3. An einem hellen Platz aufstellen und oben 4 Schrauben herausdrehen
  4. Deckel nach oben hin abnehmen

3.) Vorhandenen Lüfter ausbauen:

  1. Lüfterschrauben von außen herausdrehen
  2. Lüfter schräg stellen und nach oben herausziehen
  3. Kabel zum Lüfter hin durchtrennen, dabei das Kabel lang genug abschneiden, da hierran noch gearbeitet wird
  4. Nun ist ein sinnvoller Zeitpunkt das Netzteil komplett zu entstauben ( mit Pinsel und pusten oder mit Druckluft / Druckluftspray)















4.) Neuen Lüfter einbauen:

  1. Lüfterkabel wieder anschließen > es kann entweder gelötet oder geklemmt werden
  2. beim Löten oder Klemmen darauf achten das die Polung + an + ( meist ROT ) und - an - ( meist SCHWARZ/ BLAU ) angeschlossen werden.
  3. wenn gelötet wird darauf achten das keine kalten Lötstellen entstehen und das abschließend mit Isolierband die Andern einzeln isoliert werden
  4. wenn geklemmt wird darauf achten das in der Lüsterklemme nicht auf Isolierung geklemmt wird und das die Adern nicht zu weit abisoliert sind. Anschließend auch hier mit Isolierband "einwickeln".
  5. den Lüfter so einbauen das er die Luft in die gleiche Richtung treibt wie der vorherige Lüfter auch, meist nach außen. Er wird so verschraubt wie der alte Lüfter auch












5.) Netzteil und Gehäuse wieder schließen

  1. Den Netzteil Deckel wieder schließen. Dabei ist darauf zu achten das alle Kanten des Deckels auch wieder richtig in das Netzteilgehäuse geklemmt werden und das keine Leitungen eingeklemmt werden.
  2. Alle 4 Schrauben wieder festziehen.
  3. Das Netzteil wieder in den PC einbauen. Alle Stromversorgungsstecker wieder anschließen ( nochmal Sitz und Vollständigkeit überprüfen )
  4. Gehäuse schließen und Rechnerkabel wieder anschließen.
  5. Geschafft

Sollte sich nach den Arbeiten wieder Erwarten der Lüfter nicht drehen, muss die Polung der Lüfterstromversorgung und die Klemm- bzw Lötstellen überprüft werden.


Hat euch dieser Artikel weitergeholfen ? Habt ihr Fragen? - Ab ins Forum0 class=
Druckansicht

Austausch des Netzteillüfters
 
  Es sind 2 Besucher online - Sie sind Besucher: 729985      

Copyright by elektropla.net 2004 - 2017