Wenn Sie diese Seite finanziell unterstützen wollen wenden Sie sich an uns.

Google
  News:
 
 News
Elektronik
Grundlagen
Schaltungen
Microcontroller
F.A.Q. & How 2
Modding
Silent PC
Optik
Cooling
Steuerungen
Testberichte
Overclocking
CPU
Grafikkarte
Speicher
BIOS-Tuning
Community
Links
Downloads
elektropla.net
Impressum
Disclaimer
 
 
 
 
 
 

 

 
Silent PC zurück zur Silent PC Übersicht

Grundüberlegungen

Hier sollen einige Grundüberlegungen zur Geräuschminimierung von Computern erläutert werden. Zunächst einmal sollte man sich fragen warum der PC überhaupt laut ist bzw. laut sein kann. Dies kann die verschiedensten Ursachen haben. Die Hauptursache die in den meisten Fällen zutrifft sind Luftzuggeräusche. Diese entstehen durch die im Rechner untergebrachten Lüfter. Einen schnellen modernen PC ohne Luftzug zu betreiben ist fast unmöglich. Also benötigt man diese Lüfter, welche die warme Luft aus dem PC herausfördern oder diese im Computer zirkulieren lassen. Es gibt natürlich auch noch andere Geräuschquellen wie z.B. laute Festplatten oder optische Lese- und Schreiblaufwerke.

Luftzuggeräusche:

Warum Lüfter ?

Um die Temperatur des PC´s so gering zu halten, dass dieser stabil und problemlos läuft benötigt man zwingend Lüfter. Auch wer seinen PC mit einer Wasserkühlung kühlt benötigt Lüfter, da das Wasser sich auch aufheizt und abgekühlt werden muss. Dies gilt ebenfalls für die angebotenen Passiv Kühlblöcke. Ohne Luftzirkulation staut sich die Hitze im Gehäuse und der PC wird zu warm.

Warum sind diese zumeist laut ?

Bei den meisten Fertig-Rechnern z.B aus dem Discounter will der Hersteller möglichst billig produzieren. So werden einfache billige Lüfter verwendet. Diese haben fast immer einen kleinen Durchmesser. Wenn diese nun ein leistungsstarkes System kühlen sollen, müssen Lüfter mit kleinerem Durchmesser eine deutlich höhere Drehzahl haben, um die gleiche Fördermenge an Luft zu bewegen die ein großer Lüfter mit niedriger Drehzahl bewegen kann.
Es kommt außerdem oft vor das die Hersteller Kosten sparen indem sie kleinere Kühlkörper verwedenen. Hier ist ebenfalls mehr Luftdurchsatz nötig um den gleichen Kühleffekt zu schaffen, der mit einem großem Kühlkörper möglich währe. Diese höhere Drehzahl und der unnötig höhere Luftdurchsatz verursachen die Luftzuggeräusche und ein evtl. hochfrequentes "Säuseln".

Wie Sie diese Geräuschquelle beseitigen oder minimieren, können Sie in unseren nachfolgenden Silent PC Artikeln nachlesen.

 

Festplattengeräusche:

Festplatten können unter Umständen absolut lautlos sein oder aber auch nervig laut. Woran liegt das ?

Es gibt bei Festplatten 2 Geräuschquellen. Diese sind recht einfach zu erklären. Die erste Ursache für Geräusche liegt darin das sich in einer Festplatte schnell drehende Schreiben befinden. Diese drehen sich in der Regel mit 5400 bis 7200 Umdrehungen pro Minute. Es gibt auch schon Festplatten die 15000 und mehr schaffen! Diese werden von einem Elektromotor angetrieben. Durch diese Drehung entsteht Lärm. Bei manchen Platten mehr, bei andern weniger - je nachdem wie viel Wert der Hersteller darauf gelegt hat.
Die zweite Ursache für Festplattengeräusche, ist die Bewegung des Schreib/Lesekopfes innerhalb der Festplatte. Diese lesen die Daten von den Schreiben der Festplatte. Anders als bei einer Schallplatte werden die Daten nicht immer hintereinander in einer Spur gespeichert, sondern - zumeißt dort wo Platz auf der Festplattenscheibe ist. So muss der Schreib/Lesekopf immer umherspringen. So entsteht ein "Rattern" innerhalb der Platte wenn diese Daten lädt, im Ruhezustand hört man dann nur das reihne Laufgeräusch.
Die Hersteller entwickeln immer neue Techniken, um leisere Festplattenlaufwerke herzustellen.
(beispielsweise Seagates SoftSonic-Fluid-Dynamic-Bearing"-Motor oder Maxtors Fluid Dynamic Bearing (FDB) )

Wie Sie diese Geräuschquelle beseitigen oder minimieren, können Sie in unseren nachfolgenden Silent PC Artikeln nachlesen.

Druckansicht

Grundüberlegungen
 
  Es sind 4 Besucher online - Sie sind Besucher: 724109      

Copyright by elektropla.net 2004 - 2017