Wenn Sie diese Seite finanziell unterstützen wollen wenden Sie sich an uns.

Google
  News:
 
 News
Elektronik
Grundlagen
Schaltungen
Microcontroller
F.A.Q. & How 2
Energie effizient!
Modding
Silent PC
Cooling
Testberichte
Overclocking
Grafikkarte
Speicher
Community
Links
Downloads
elektropla.net
Impressum
Disclaimer
 
 
 
 
 
 

 

 
Schaltungen zurück zur Schaltungen Übersicht

Akustischer Durchgangsprüfer
Jeder Bastler der nicht unbedingt das beste Messgerät hat kennt die Situation wenn man den Durchgang von Kabeln oder Leitbahnen messen will, hierfür muss man sich nicht extra eine neues und teures Messgerät zulegen. Man baut sich einfach für wenige Euro einen akkustischen Durchgangsprüfer selbst, die meisten Teile hierfür hat man meistens Zuhause rumfliegen.

Materialliste:
1x Widerstand 100 Ohm
1x Widerstand 1 kOhm
1x Widerstand 10 kOhm
1x Widerstand 56 kOhm
1x Potentiometer 2kOhm
2x Diode 1N4148
1x NPN Transistor BC547B
1x PNP Transistor BC557B
1x Kondensator 47n
1x AC-Piezosummer1x
1x 9V Blockbatterie
Lochrasterplatine

Schaltplan:


Funktionsweise der Schaltung

Zunächst betrachtet man natürlich die Schaltung von der Batterie aus und im Ruhezustand (Widerstand zwischen den Anschlussklemmen gegen unendlich) fließt kein Strom, da beide Transistoren sperren und über die Anschlussklemmen auch kein Strom fließen kann.

Verbindet man nun die Anschlussklemmen (oder legt man ein Verhältnismäßig kleinen Widerstand dort an), so liegt an der Basis des T1 eine positive Spannung über den Vorwiderstand R4 an und dieser schaltet durch.

Die positive Spannung liegt zwischen der Basis(+) und dem Emitter(-), was für einen NPN Transistor bedeutet, dass dieser durchschalten muss.

Da T1 nun leitet, liegt der Minuspol der Batterie über den Vorwiderstand R1 an der Basis des T2 an. Da dies ein PNP Transistor ist, muss an der Basis minus anliegen und am Emitter plus. Dies ist nun der Fall und er steuert durch.

Nun hat man ganz rechts in der Schaltung eine Art Stromkreis der nun durch das Schalten von T2 geschlossen ist. Der Strom fließt von der Batterie über den Summer, über T2, das Poti und den 100 Ohm Widerstand.

Nun könnte man sich fragen warum der Strom nicht gleich über den T1 fließt wenn dieser durchschaltet. Der Grund dafür ist, das T1 natürlich nicht voll durchschaltet, sondern in dieser Schaltung als „Verstärker“ der Anschlussklemmen dient.

Das Poti dient dazu den Schwellenwiderstand (zwischen den Anschlussklemmen) einzustellen, bei dem die Schaltung den Summer einschalten soll. Dies geschieht dadurch, dass der Spannungsteiler (über den Kondensator R1,P1,R4 und den Klemmenwiderstand) verändert wird.

Die Dioden verhindern den Stromfluss aus der jeweilig „falschen“ Richtung.

Druckansicht

Akustischer Durchgangsprüfer
 
  Es sind 2 Besucher online - Sie sind Besucher: 729985      

Copyright by elektropla.net 2004 - 2017